Öffnungszeiten: Dienstag, Mittwoch, Samstag, Sonn- und Feiertage 14.00 Uhr-17.00 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Zeichnungen Aquarelle Öl

Franz und Holger Lamprecht

Vom 2. Juli bis 8. August 2010 findet im Leonhardimuseum eine Doppelausstellung statt.

Franz Lamprecht 1927-2002
In der Bibliothek seines Arbeitgebers, VAW-Töging, lernte er die Kunst der Altdeutschen Tafelmalerei kennen und lieben. Albrecht Dürer, der beeindruckendste deutsche Maler, veränderte sein Leben komplett. Die Liebe zu Dürer und seiner Kunst, ließ ihn Zeit seines Lebens nicht mehr los.
Als Albrecht Dürer – Kenner nahm er an der Sendung „Alles oder Nichts“ im deutschen Fernsehen teil und gewann.
Autodidaktisches Zeichnen und Malen, Schnitzen und Schreiben, die Bandbreite meines Großvaters war sehr groß. Besonders seine Federzeichnungen machten ihn in Töging und dem weiteren Umfeld bekannt.
Mein Opa war einer der liebenswertesten Menschen, die ich kennen durfte. Fast alles was ich kann, verstehe, gelernt habe und lernen möchte, habe ich ihm zu verdanken.

Holger Lamprecht geb. 1973 den Bezug zur Malerei und der Kunst im Allgemeinen, bekam ich von meinem Großvater, einen über die Grenzen Tögings hinaus bekannten Künstler. Er vermittelte mir die Liebe zur Natur und der Schönheit, die darin verborgen liegt. In meinen Bildern bleibe ich gegenständlich, setze aber oft Gedanken und Gefühle in Symbole um. Mit Bleistift- und Kohlezeichnungen fing ich an, male aber seit einigen Jahren auch Ölbilder.

Franz Lamprecht

Holger Lamprecht

Franz Lamprecht

Holger Lamprecht